Logo: Museum Schloss Rheydt
Seite versendenDrucken

Reformationsjahr 2017

500 Jahre Reformation


Ausstellung "Bös teutsch, bös evangelisch"


im Städtischen Museum Schloss Rheydt 2014/15

 

 

 

 

 

Das Ausstellungsmagazin zur Mönchengladbacher Reformationsgeschichte finden Sie zum Download hier.

Die Veröffentlichung der Thesen Martin Luthers vor 500 Jahren gilt als Auftakt zur Reformation. Mit einer ganzen Fülle von Veranstaltungen wird heute daran erinnert. 

Die Bundesrepublik Deutschland förderte über einen Zeitraum von 2012 bis 2017 diese Aktivitäten. Im besonderen Themenjahr "Reformation und Politik" hatte auch das Museum Schloss Rheydt hieran Teil. Unter dem Titel "Bös teutsch, bös evangelisch" machte sich eine große Ausstellung im Schloss 2014/15 auf die Spuren der Reformation in Mönchengladbach. 

Die hiesige Region war nie so "urkatholisch", wie man gemeinhin annimmt. Vielmehr lassen sich hier vor Ort die vielfältigen großen konfessionellen Entwicklungslinien im kleinen besonders gut nachvollziehen. Dies gilt insbesondere für Mönchengladbach mit seiner reichhaltigen konfessionellen Geschichte.

 

Zum Film zur Ausstellung "Bös teutsch, bös evangelisch" klicken Sie hier!

 

"Bös teutsch, bös evangelisch" war Auftakt des Themenjahres

"Himmelwärts" des niederrheinischen Museumsnetzwerks!