Logo: Museum Schloss Rheydt

Die Hexenmaske (2014/2015)

Kulturrucksack-Projekt zur Ausstellung "Bös teutsch, bös evangelisch - Auf den Spuren der Reformation in Mönchengladbach"

Das städtische Museum Schloss Rheydt zeigte bis Frühjahr 2015 eine Ausstellung “Bös teutsch, bös evangelisch – Auf den Spuren der Reformation  in Mönchengladbach” in den vergangenen 500 Jahren. Wie schon bei vergangenen Ausstellungen bot auch diese wieder die Gelegenheit, Mönchengladbacher Schüler im Rahmenprogramm der Ausstellung mitwirken zu lassen. In diesem Projekt wurde mit Schülern der 7. Klasse einer Mönchengladbacher Gesamtschule Stadtmitte ein Theaterstück basierend auf historischen Sachverhalten des 16. Jh. zur Aufführung gebracht. Den Ansatzpunkt für die inhaltliche Gestaltung des Stücks bot die Überlieferung einer Hexenverbrennung in der ersten Hälfte des 16. Jh. in Mönchengladbach. Auf der Grundlage einer 20 Jahre zurückliegenden Inszenierung einer hiesigen Theatergruppe haben die Schüler in diesem Projekt eigene, neue Ansätze der Realisierung entwickelt und somit eine Aufführung mit zeitgenössischen Bezügen zu ihrer Lebenswirklichkeit (Mobbing, Ausgrenzung, Fremdenfeindlichkeit) präsentiert.